Quelleinstellungen

Quelle im Speicher behalten

Die Quelle wird bei Aktivierung im Systemspeicher gehalten. Das ermöglicht es ihr eine globale Quelle zu sein, wo Geräte, wie Aufnahmekarten verbunden werden.

Farbe

Bild

Anpassen der Farbsteuerung, wie zum Beispiel Helligkeit, Kontrast und der Farbton ebenso gehören, wie das Hinzufügen von Compositing durch Chroma- und Farbschlüssel.

Helligkeit

Anpassen der generellen Dunkelheit und Helligkeit.

Kontrast

Anpassen der Trennung zwischen dunklen und hellen Quellbereichen.

Alpha

Anpassen der Transparenz.

Farbton

Ändere die von der Quelle benutzten Farben entlang des RGB-Farbraums.

Sättigung

Anpassen der Farbsättigung.

Hintergrundfarbe

Hinzufügen einer Hintergrundfarbe in transparenten Quellbereichen.

Voller Dynamikbereich

Erhöht die Farbreichweite der Quelle von 16-235 auf 0-255.

Keying
Chroma-Key

Am besten geeignet zur Zusammenstellung einer Reihe bestimmter Farben. Ein Beispiel dafür wäre das Entfernen von grünen Bildschirmen und anderen nicht einheitlich beleuchteten Hintergründen.

Key Color - Wähle welche Farbe aus Rot, Grün oder Blau zusammengesetzt werden soll.
Anti-Aliasing - Glättet die Kanten der Zusammenstellung.
Schwellwert - Vergrössert oder Verkleinert den Schattierungsbereich der Key-Color zur zusammensetzenden Schlüsselfarbe.
Alpha Glättung - Verfeinert die Transparenz der zusammengesetzten Kanten.

Veraltete Chroma Key Version

Die alte Chroma-Key Methode älterer XSplit Broadcaster Versionen.

Farbschlüssel

Ist am Besten dazu geeignet einen sehr spezifischen Farbton zu entfernen. Ein Beispiel dazu wäre das Entfernen von bestimmten Farben aus Bildern die als Overlays verwendet werden.

Pipetten-Werkzeug - Wird benutzt, um die Farbe von jedem beliebigen Ort der Quelle zu kopieren, um diese als Farbschlüssel zu verwenden.
Anti-aliasing - Glättet gezackte Kanten aus dem Compositing.
Schwellenwert - Vergrössern oder Verkleinern des Schattierungsbereichs des zu entfernenden Farbschlüssels.
Rot - Anpassung des Rot-Werts im Bereich von 0-255.
Grün - Anpassung des Grün-Werts im Bereich von 0-255.
Blau - Anpassung des Blau-Werts im Bereich von 0-255.

Du kannst die Chroma- und Farbschlüssel-Einstellungen kopieren, indem Du mit der rechten Maustaste in den Bereich Keying-Einstellungen klickst.

TriDef SmartCam

Mit der TriDef Smartcam kannst Du einen virtuellen Greenscreen erzeugen, indem Du dafür Deine Webcam nutzt oder Du nutzt den Kamerahintergrund, indem Du ihn intelligent unscharf stellst, um so Deine Privatsphäre zu verbessern. Du kannst Deinen Hintergrund einfach durch ein Bild oder Video ersetzen oder Dich selbst als Overlay für Deinen Spielverlauf.

Hintergrund entfernen

Hintergrund weichzeichnen

Qualität - Verbessert die Qualität der Hintergrundentfernung. Je höher die Qualität eingestellt ist, desto höher die ist die CPU-Auslastung. (1-niedrig/5-hoch)
Kantenglättung - Kantenglätten verbessert das Ausschneiden des Vordergrund (0-deaktiviert/1-niedrig/6-hoch)
SmartBlur - SmartBlur verbessert die Privatsphäre und hebt dich durch intelligente Verwischung des Hintergrundes hervor. (1-niedrig/14-hoch)

Zur Aktivierung dieser Funktion, musst Du die TriDef SmartCam separat erwerben.

Layout

Position

Passt die Grösse und die Position Deiner Quelle auf der Bühne an.

2D/3D Transformation

Passt die Drehung Deiner Quelle auf der X,-, Y- und Z-Achse an.

Zuschneiden

Passt den Zuschnitt Deiner Quelle auf der Bühne an.

Effekte

Maskierung

Formmaske - Wendet eine Durchlässigkeitsmaskierung auf die Quelle an, die durch Presets und mittels Schieberegler eingestellt werden kann. Umriss- und Schatteneffekte können ebenfalls zu dieser Maske hinzugefügt werden.

Dateimaske - Wendet eine Durchlässigkeitsmaskierung aus den Alphakanälen einer Bilddatei an. Die Anwendung dieser Maske auf die Bühne, verändert die Dateimaske so, dass die Auflösung, auf die der Bühne angepasst wird, während die Anwendung der Maske auf die Quelle die Dateimaske auf die Quellengrösse skaliert.

Übergänge

Wendet Übergangseffekte auf die Quelle an, während die Szene beginnt oder endet, oder auch wenn sie in der Quellenliste ein- oder ausgeblendet werden. Wird die Einstellung der Übergangseffekte auf "Keine" eingestellt, überschreibt diese Einstellung alle hier definierten Übergangseffekte.